Syrische Bärin zieht in Goldau ein

Laila ist schon 28-jährig und bereichert den Tierpark im Kanton Schwyz.

Zuerst mal das Wasser testen: Laila fühlt sich in der Zentralschweiz offensichtlich sehr wohl. (Video: Keystone-SDA)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die neue Bärin im Tierpark Goldau ist 120 Kilogramm schwer, hellbraun, 28 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Syrien. Laila sei Anfang Oktober vom Zoo in Münster nach Goldau gekommen und habe sich bereits gut eingelebt, meldet die Agentur SDA-Keystone.

Die Betreiber des Tierparks sind glücklich über die neue Mitbewohnerin. «Dass sie sich zu Hause fühlt, sieht man auch, da sie sich bereits eine Mulde gemacht hat, in welcher sie gerne liegt und döst», heisst es auf der Homepage des Parks. Die vielen neuen Eindrücke, Düfte und Geräusche würden sie beeindrucken und auch ermüden. Doch Laila sei auch trotz ihres hohen Alters sehr anpassungs- und lernfähig. Sie orientiere sich stark an den anderen Bären. Wenn sich zum Beispiel die Bärin Evi am Abend in Richtung des Stalles bewege, schaue Laila ihr dies ab und bewege sich mit ihr den Hügel hinauf, meldet der Tier- und Naturpark in der Zentralschweiz. (fal)

Erstellt: 25.11.2019, 17:04 Uhr

Artikel zum Thema

Dreijähriger überlebt bei frostiger Kälte dank «freundlichem Bären»

Ein vermisster Junge aus North Carolina sagt, er habe zwei Tage mit einem Bären im Wald verbracht. Mehr...

Wanderer filmen Bären in den Walliser Alpen

Video Berggänger haben auf der Riederalp einen pelzigen Vierbeiner entdeckt. Die Behörden gehen nun der Spur des Tieres nach. Mehr...

Zwei albanische Bären sind in Arosa eingetroffen

Video Der vor einem halben Jahr nach Arosa importierte Napa hat zwei neue Mitbewohner. Sie heissen Meimo und Amelia. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Blogs

Geldblog Warum Selbstständige den Lohn versichern sollten

Sweet Home Natürliche Deko-Ideen fürs Fest

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Gespenstische Stimmung: Ein Vogel fliegt während des letzten Vollmondes des Jahres über den Statuen der Katholischen Hofkirche in Dresden. (12. Dezember 2019)
(Bild: Filip Singer) Mehr...