Tiger streift angeblich um Disneyland herum

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes bei Paris wurde eine junge Raubkatze fotografiert. Die Polizei sucht die Gegend mit einem Helikopter ab.

Eine Frau hat den Tiger entdeckt: Er wurde in  Montévrain östlich von Paris fotografiert. Die Gemeinde stellte dieses Bild ins Netz (Bild: Montévrain/Facebook)

Eine Frau hat den Tiger entdeckt: Er wurde in Montévrain östlich von Paris fotografiert. Die Gemeinde stellte dieses Bild ins Netz (Bild: Montévrain/Facebook)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein entlaufener Tiger hält Polizei und Bevölkerung im Grossraum Paris in Atem. Die Raubkatze wurde am Donnerstagmorgen bei Montévrain im Département Seine-et-Marne östlich von Paris von einer Frau auf dem Parkplatz eines Supermarkts fotografiert, wie die Polizei mitteilte. Es soll sich um ein junges Tier handeln. Ein Pfotenabdruck lasse auf einen 70 Kilogramm schweren, rund anderthalb Jahre alten Tiger schliessen.

Die Polizei und Feuerwehr starteten eine grossangelegte Suche, bei der auch ein Helikopter eingesetzt wurde. Die Feuerwehrleute waren mit Betäubungsgewehren ausgerüstet. Bislang blieb die Suche allerdings erfolglos.

Montévrain befindet sich ganz in der Nähe von Disneyland Paris. Der Tiger soll mit dem Vergnügungspark aber nichts zu tun haben. Unklar blieb auch, wo der Tiger ausgebüxt war. Ein Wildkatzenpark 30 Kilometer von Montévrain entfernt teilte mit, alle seine Raubkatzen seien in ihren Gehegen.

«Ich glaube, ich habe einen Luchs gesehen»

Die Raubkatze wurde den Angaben zufolge gegen 8.30 Uhr morgens von der Ehefrau des Geschäftsführers eines Supermarkts entdeckt, der daraufhin die Polizei alarmierte.

«Meine Frau hat ihn heute morgen gesehen, auf dem Parkplatz des Intermarché», berichtete der Geschäftsmann der Nachrichtenagentur AFP. «Sie ist nicht aus dem Auto ausgestiegen und hat mich angerufen, um mir zu sagen: 'Ich glaube, ich habe einen Luchs gesehen'.

Die Frau machte von der Raubkatze ein Foto, das sie später der Polizei zeigte. Diese startete daraufhin sofort die Suche. (ldc/sda/AFP)

Erstellt: 13.11.2014, 15:33 Uhr

Artikel zum Thema

Braunbär büxt in Waadtländer Zoo aus

Panik in Servion: Ein Braunbär entwischte gestern aus seinem Gehege. Die Pfleger profitierten davon, dass der Bär grosses Vertrauen zu ihnen hatte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded 30 Jahre Winter nach dem Prager Frühling

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...