«Dann sind wir nur noch gerannt»

Ein Augenzeuge des Attentats von Sousse schildert die dramatischen Ereignisse. Derweil reisen Tausende Touristen aus Tunesien ab.

(spu/sda/AFP/Reuters)

(Erstellt: 26.06.2015, 13:59 Uhr)

Artikel zum Thema

Grenzbeamte nehmen nach Anschlag auf Museum weiteren Verdächtigen fest

Nach dem Attentat auf das Nationalmuseum in Tunis im März ist erneut ein Verdächtiger gefasst worden. Er wollte von Libyen nach Tunesien einreisen. Mehr...

«Wir haben die Tagesausflüge nach Tunis annulliert»

Hotelplan und Kuoni reagieren auf die Anschläge in Tunis, verunsicherte Reisekunden melden sich bei den Veranstaltern: Wie Reisebüros mit der neuen Lage umgehen und was das EDA rät. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Mamablog Was Neu-Eltern nie mehr hören wollen

Sweet Home Breiten Sie sich ungeniert aus

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...