Vier Männer vergewaltigen zwei Mädchen

Die Polizei hat in Weil am Rhein drei syrische Staatsbürger verhaftet. Die Suche nach einem vierten Mann ist im Gang.

Vergewaltigung in der Nähe der Schweizer Grenze: In Weil am Rhein ereigneten sich in der Silvesternacht sexuelle Übergriffe auf Minderjährige.

Vergewaltigung in der Nähe der Schweizer Grenze: In Weil am Rhein ereigneten sich in der Silvesternacht sexuelle Übergriffe auf Minderjährige.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Gruppenvergewaltigung erschüttert Friedlingen, einen Stadtteil von Weil am Rhein, das in der Nähe der Schweizer Grenze liegt. Die beiden Opfer sind erst 14 und 15 Jahre alt. Die Mädchen und die Täter haben sich gekannt und wollten gemeinsam Silvester feiern.

Am Anfang soll es «einvernehmliche Zärtlichkeiten» gegeben haben, heisst es in einer Polizeimitteilung. Dann aber sollen die vier syrischen Staatsbürger im Alter zwischen 14 und 21 Jahren die beiden Mädchen vergewaltigt und verletzt haben. Erst nach Stunden sollen sie ihre Opfer in Ruhe gelassen haben.

Einer der mutmasslichen Täter wohnt in der Schweiz

Gegen die vier jungen Männer, von denen drei in Holland beziehungsweise in der Schweiz leben, hat die Staatsanwaltschaft Lörrach Haftbefehl erlassen. Drei der vier Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Einen vierten Verdächtigen sucht die Polizei noch. Laut Staatsanwaltschaft ist einer der Täter anerkannter Flüchtling, ein anderer Asylbewerber.

Gegenüber der «Frankfurter Allgemeinen» betont die Staatsanwaltschaft, dass kein Zusammenhang mit den Vorfällen in Köln und anderen deutschen Städten erkennbar sei. (nag)

Erstellt: 07.01.2016, 15:18 Uhr

Artikel zum Thema

Das schreibt die Kölner Polizei im Einsatzprotokoll

Nach dem Sex-Mob in Köln sind Auszüge aus einem Polizeibericht veröffentlicht worden. Er zeigt, wie hilflos die Einsatzkräfte der Menge gegenüberstanden. Mehr...

Banden-Attacken auf Frauen schockieren Deutschland

Übergriffe auf Frauen durch ausländische Kriminelle in Köln heizen die Stimmung gegen Flüchtlinge an. Mehr...

Drei vorübergehende Festnahmen nach Vergewaltigung von Emmen

Die Polizei hat 600 Personen überprüft. Der Täter konnte aber auch nach dem Massen-DNA-Test nicht gefasst werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Von wegen «Weichei-Papa»!

Sweet Home Hier hat Fernweh ein Zuhause

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Farbenspiel: Hibiskusblüten spiegeln sich auf einer nassen Fensterscheibe bei Frankfurt am Main. (14. Juli 2019)
(Bild: Frank Rumpenhorst) Mehr...