Service

Was Sie für Pfingsten wissen müssen

Zum Pfingstwochenende verabschiedet sich der Frühling aus der Schweiz, wobei der Norden etwas mehr Glück hat als der Süden. Auf den Strassen ist dennoch was los, es sollte also viel Zeit eingeplant werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer geplant hat, das Pfingstwochenende in der Schweiz zu verbringen, sollte über einen spontanen Kurztrip ins Ausland nachdenken – oder sich auf ein Wochenende auf dem Sofa einstellen. Der Frühling kommt dieses Jahr nämlich nur schwer in Schwung. Vor allem südlich der Alpen drohen «viel Regen und erhöhte Hochwassergefahr», wie der Wetterdienst Meteonews schreibt.

«Insgesamt wird das Wetter in der ganzen Schweiz unbeständig», sagt Reto Vögeli von Meteonews gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Diesmal scheint der Norden aber etwas mehr Glück zu haben: Während die Temperaturen am Samstag vor allem im Norden und Osten dank Föhn teilweise auf über 20 Grad klettern, wird es im Süden nicht wärmer als 13 Grad. Am besten nutzen Sie also diesen Tag für einen Ausflug ins Grüne. Am Pfingstsonntag sinken die Temperaturen dann in der ganzen Schweiz auf um die 11 Grad. Auch für den Pfingstmontag ist laut Vögeli kaum Besserung in Sicht: Es soll immer wieder regnen und kühl bleiben.

Regenreicher Mai

Für die kommende Woche sei wenig Besserung zu erwarten, «es muss immer wieder mit Schauern und Gewittern gerechnet werden». Dies sei nicht völlig aussergewöhnlich für diese Jahreszeit, im Süden ist der Mai sogar der regenreichste Monat. Es sei aber auch nicht ganz normal, so Vögeli.

Wer einen Ausflug geplant hat, sollte viel Geduld mitbringen. Auf Schweizer Strassen werden wie üblich an Pfingsten viele Staus erwartet. Auf den Hauptverkehrsachsen, vor allem auf der A 1 Genf–St. Margrethen und der A 2 Basel–Chiasso sei mit viel Verkehr zu rechnen, meldet der Verkehrsservice Viasuisse.

Viele Staus auf Schweizer Strassen

Da in zwei deutschen Bundesländern die Frühlingsferien beginnen, soll es vor allem an den Grenzübergängen sowie vor dem Gotthardtunnel bereits am Freitagnachmittag sowie am Samstag zwischen 8 und 16 Uhr «zu Stau und Wartezeiten» kommen. Wer ab Samstag Richtung Norden unterwegs ist, sollte laut Viasuisse auch viel Zeit einplanen, besonders vor dem Gotthard-Südportal in Airolo komme es «zu Wartezeiten und Behinderungen». Wahrscheinlich seien Staus auch auf der San-Bernadino-Strecke auf beiden Seiten des Tunnels.

Wie Viasuisse ausserdem mitteilt, führen in Bern zwei Grossveranstaltungen zu Verkehrsbehinderungen: Am Grand Prix von Bern werden am Samstag etwa 30'000 Teilnehmer erwartet. Auch der Cupfinal zwischen dem FC Basel und den Grasshoppers am Montag wird für Staus sorgen.

Wo es eng wird

Wann und wo genau es übers Pfingstwochenende auf den Strassen eng werden könnte, schreibt das Strassenverkehrsamt Astra in seiner Verkehrsprognose, die jeweils aktuellen Verkehrsinformationen können hier abgerufen werden.

Auch der Touring Club Schweiz (TCS) stellt auf seiner Website eine Prognose für den Pfingstverkehr zur Verfügung sowie Infos zur aktuellen Verkehrslage.

Per iPhone und telefonisch informieren

Wer sich telefonisch oder per iPhone über die aktuelle Lage auf den Schweizer Strassen schlaumachen will, hat zwei Möglichkeiten: Über die Telefonnummer 163 erhält er auch unterwegs die aktuellsten Verkehrsmeldungen. Und die kostenlose Swiss-Traffic-iPhone-App informiert rund um die Uhr über Staus und Unfälle.

Wer auf Nummer sicher gehen will, um ganz bestimmt nicht im Stau zu landen, dem sei das Umsteigen auf den Zug empfohlen. Die SBB erhöhen pünktlich zu den Pfingstferien die Anzahl Verbindungen in die Topausflugsregionen Tessin und Wallis. «Diese Zusatzzüge fahren in der Regel ein paar Minuten vor den regulären Zügen, sodass Sie schon früher am Ferienort ankommen», schreiben die SBB. Die Fahrpläne der Zusatzzüge finden sich hier. (ajk)

Erstellt: 16.05.2013, 10:57 Uhr

Vekehrsinfos unterwegs abrufen

Swiss-Traffic-iPhone-App (gratis): Stau, Radar, Unfälle – alle Verkehrsinformationen live und rund um die Uhr.

Telefonservice 163: Über die Kurznummer 163 erhält der Autofahrer auch unterwegs die aktuellsten Verkehrsmeldungen. Der Service ist dreisprachig (D/F/I), und die Meldungen werden alle drei Minuten aktualisiert. Der Service kostet 90 Rappen pro Anruf und pro Minute.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...