Zum Hauptinhalt springen

Aargauer gegen Amerikaner

Dem «Sonntag» des Verlagshauses AZ Medien droht in den USA eine Klage. Es geht um einen «beleidigenden und verleumderischen» Artikel über ein Modemagazin.

Wurde vor einer Millionenklage aus den USA gewarnt, reagierte aber erst nach Erscheinen des fraglichen Artikels: AZ-Verleger Peter Wanner.
Wurde vor einer Millionenklage aus den USA gewarnt, reagierte aber erst nach Erscheinen des fraglichen Artikels: AZ-Verleger Peter Wanner.
Keystone

Es war eine interessante Geschichte, die «Der Sonntag» Mitte Juni präsentierte. Mit «Der Teufel trägt ‹Runway›» war der Artikel betitelt, der sich mit dem amerikanischen Modemagazin «Runway» beschäftigte. Dieses soll von einer Investorengruppe in die Schweiz nach Europa gebracht werden.

Bei «Runway», so schrieb der «Sonntag», handle es sich um eine «amerikanische Zeitschrift, die es eigentlich gar nicht gibt». Bis auf eine im vergangenen November erstellten Nullnummer sei das Projekt in Europa kaum greifbar. Die Investoren, die das Magazin nach Europa bringen wollten, stünden vor einem Scherbenhaufen. «Runway» sei «keine geschützte Marke und schon gar nicht von den US-Amerikanern, die als Lizenzgeber auftreten». Der Lizenzvertrag könne als «wertlos» betrachtet werden, werden ehemalige Investoren zitiert. Unter den verbliebenen Investoren befindet sich auch der Basler Wirtschaftsanwalt Martin Wagner, einst BaZ-Verleger, heute Anwalt der Basler Zeitung Medien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.