Zum Hauptinhalt springen

Absturz des libyschen Airbus bleibt ein Rätsel

Beim schweren Flugzeugabsturz hat es ersten Ermittlungen zufolge keinen technischen Defekt der Maschine gegeben. Auch Kerosinmangel oder Terrorakt werden ausgeschlossen.

Ruben hat als den Flugzeugabsturz vor Tripolis überlebt. Er wird im El-Khadra-Spital behandelt.
Ruben hat als den Flugzeugabsturz vor Tripolis überlebt. Er wird im El-Khadra-Spital behandelt.
Keystone
Viele Menschen haben dem Kind Blumen geschickt. Es weiss noch nicht, dass seine Eltern und sein Bruder ums Leben gekommen sind.
Viele Menschen haben dem Kind Blumen geschickt. Es weiss noch nicht, dass seine Eltern und sein Bruder ums Leben gekommen sind.
Keystone
Archivbild eines A330 der Afriqiyah Airways.
Archivbild eines A330 der Afriqiyah Airways.
Keystone
1 / 19

Ein technisches Problem könne ausgeschlossen werden, die gesamte Einrichtung habe normal funktioniert, sagte ein Sprecher der libyschen Generalstaatsanwaltschaft. Den ersten Ergebnissen des Untersuchungsberichts zufolge, die sich vor allem auf die Auswertung der Flugschreiber stützen, kann auch ein Terrorakt beim Absturz des A330 am Flughafen Tripolis ausgeschlossen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.