Adelboden hat den Schnee der letzten Saison behalten

Start zum Skiwinter auf der Tschentenalp dank Snowfarming. Prominente Testfahrer legten los.

So einladend präsentiert sich der Tschentenhang für Herbst-Skifahrer.

So einladend präsentiert sich der Tschentenhang für Herbst-Skifahrer. Bild: Herbert Kobi

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Donnerstag herrschte zwar optimales Wanderwetter, doch auch Skifahrerinnen und -fahrer machten sich auf den Weg zur Tschentenalp. Grund dazu gab die Einweihung der lange geplanten und herbeigesehnten Snowfarmingpiste. Gäste von Gemeindebehörde, Tourismus, Hotellerie, aber auch Vertreter des einheimischen Skiclubs und vom BOSV waren zugegen.

Als erste Fahrer rauschten die Skilegende Mike von Grünigen und der Abfahrtsdritte an der Junioren-WM 2018 Lars Rösti gemeinsam den ausgeflaggten Hang hinunter. Danach fuhren lokale Nachwuchshoffnungen vom RLZ Frutigen um die Wette. Dass auch geladene Gäste ihre Skier anschnallten, gab dem Ganzen eine exotischere Note, vor allem da nicht alle mit Helm unterwegs waren.

Für den Initiator Reto Däpp war es ein wunderbarer Anlass. Gemäss der Planung für die Übersommerung des alten Schnees und den Aufbau der neuen Piste wurden 3000 bis 4000 Arbeitsstunden aufgewendet. Mitgeholfen haben 150 Helferinnen und Helfer, welche alles in Frondienst abgeleistet haben. Der Gesamtaufwand betrug inklusive Skilift eine Viertelmillion Franken.

Von allen Testfahrern kamen nur positive Reaktionen. «Der Schnee ähnelt demjenigen im Frühling. Doch mit kalten Nächten kann eine harte Piste entstehen, welche für ein Renntraining optimal ist», erklärte Reto Däpp, selbst Trainer beim RLZ Frutigen. Und bis nächsten Mittwoch werde die Piste verbreitert.

Bekenntnis zum Nachwuchs

Vor der offiziellen Eröffnung sprachen René Oester, Präsident des Vereins Trainingszentrum Adelboden (110 Mitglieder), Gemeindepräsident Daniel von Allmen und Urs Pfenninger, Direktor der Talk AG.

Für Oester ist «das Pilotprojekt auf Tschentenalp ein Bekenntnis zum Sportnachwuchs aus der Region.» Und von Allmen stellte ein geflügeltes Wort infrage: «Der Schnee von gestern trifft hier nur bedingt zu. Dieser Schnee ist die Grundlage für zukünftige Hoffnungen.» Von Freitag bis Samstag zwischen 10 und 16.30 Uhr steht die Piste auch Nicht-Rennfahrern zur Verfügung.

Infos im Internet unter www.dastrainingszentrum.ch sowie unter www.earlysnow.ch

Erstellt: 19.10.2018, 09:59 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...