Zum Hauptinhalt springen

Am Brienzer Rothorn zu Tode gestürzt

Ein 36-jähriger Wanderer ist auf dem Höhenweg vom Brienzer Rothorn Richtung Lungern-Schönbüel rund 120 Meter in die Tiefe gestürzt und getötet worden.

Wie die Kantonspolizei Obwalden am Montag mitteilte, war der Mann am Samstag in einer 16-köpfigen Gruppe unterwegs. Als sich diese nach einer längeren Pause im Gebiet Arnihaaggen/Zwischenegg wieder auf den Weg machte, wurde nach einigen Minuten festgestellt, dass der Hinterste fehlte.

Ein Teil der Gruppe kehrte um und fand den Vermissten rund 120 Meter unterhalb des Wanderweges in einem Geröllfeld. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Für die Betreuung der Wandergruppe wurde ein Care-Team aufgeboten. Der genaue Unfallhergang wird abgeklärt.

AP/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch