Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Auto mit Softair-Waffe geschossen

Passanten wurden letzte Nacht in Bern von Unbekannten mit Softairguns beschossen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt.

In Bern haben am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag Unbekannte aus einer blauen Limousine heraus mit einer Softairgun mindestens vier Mal auf Passanten geschossen. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der erste Vorfall wurde von einer Gruppe kurz nach 20 Uhr am Samstag auf dem Waisenhausplatz gemeldet, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. Unbekannte waren in einem blauen Auto Richtung Kornhausplatz gefahren und hatten aus dem Auto heraus geschossen. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Später meldete eine Frau im Wylerquartier, dass sie bei der Bushaltestelle Breitfeld aus einem Auto heraus beschossen worden sei. Gegen 22.40 Uhr wurde eine beschossene Velofahrerin am Guisanplatz gemeldet. Und kurz nach Mitternacht wurde ein Mann in der Innenstadt, in der Amtshausgasse von einem Softair-Projektil getroffen. Alle drei Personen wurden leicht verletzt.

Die Polizei geht davon aus, dass sich mindestens drei Personen in dem Auto befunden haben. Dabei soll es sich um eine blaue Limousine gehandelt haben.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch