Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer überlebt 150-Meter-Sturz

Ein Auto kommt in Lugnez von der Strasse ab und stürzt einen steilen Abhang hinunter. Der 25-jährige Lenker kann sich selbst aus dem Wrack befreien.

Der Unfall ereignete sich bergwärts in Tersnaus auf der Valserstrasse: Die Unfallstelle. (Kapo Graubünden)
Der Unfall ereignete sich bergwärts in Tersnaus auf der Valserstrasse: Die Unfallstelle. (Kapo Graubünden)

Ein 25-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch im Lugnez in Graubünden einen Sturz über 150 Meter einen steilen Abhang hinunter unverletzt überstanden. Der Lenker konnte sich selber aus dem Wrack befreien und zur Strasse hochklettern.

Der Mann war in Tersnaus auf der Valserstrasse bergwärts unterwegs, als sein Wagen in einer Linkskurve rechts von der Strasse geriet und eine Schneemauer durchbrach. Das Auto stürzte 150 Meter einen Abhang in ein Tobel hinunter und blieb in einem Bachbett liegen, wie die Bündner Polizei am Donnerstag berichtete.

Der Lenker befreite sich ohne fremde Hilfe aus dem total beschädigten Personenwagen und kletterte zur Strasse hoch. Drittpersonen transportierten ihn zur Kontrolle ins Spital nach Ilanz.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch