Zum Hauptinhalt springen

Bahnlinie Olten-Zürich war nur beschränkt befahrbar

Ein Güterzug hat bei Aarau Sicherungsanlagen beschädigt. Deshalb war die Bahnlinie Olten-Zürich vorübergehend nur beschränkt befahrbar.

Im Regionalverkehr zwischen Olten und Aarau kam es heute Morgen zu grösseren Verspätungen. Der Regionalverkehr wurde mit Ersatzbussen aufrecht erhalten, wie SBB-Sprecherin Lea Meyer mitteilte. Die Intercity-Züge Basel-Zürich-Chur wurden umgeleitet. Dabei kam es zu Verspätungen von einigen Minuten.

Der Einspurbetrieb zwischen Olten und Aarau wurde von jenen Fernverkehrszügen genutzt, die in Olten halten, sowie von jenen zwischen Zürich und Bern. Der Bahnverkehr Zürich-Bern lief regulär. Um 8 Uhr war die Störung behoben, wie SBB-Sprecherin Meyer mitteilte. Es kam anschliessend nur noch zu wenigen Folgeverspätungen.

Zug beschädigt Anlage

Ein Güterzug hatte in der Nacht bei Aara Sicherungsanlagen beschädigt, wie Meyer den Grund für die Verspätungen und Umleitungen erläuterte.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch