Zum Hauptinhalt springen

Bahnstrecke im Engadin unterbrochen

Bei Bauarbeiten im Tesnatunnel zwischen Ardez und Scuol-Tarasp im Unterengadin löste sich Erdmaterial von der Decke. Die Strecke der Rhätischen Bahn ist bis Freitagabend zu.

Fachleute der Bündner Bahn nahmen Arbeiten zur Sicherung und Stabilisierung des Tunnels auf. Die Strecke könne am Freitagabend wieder geöffnet werden, teilte die RhB mit. Die Sicherungsarbeiten müssten stufenweise vorgenommen werden, was mehr Zeit als ursprünglich angenommen brauche. Bis zum Abschluss der Sicherungsarbeiten im Tunnel verkehren Ersatzbusse.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch