Zum Hauptinhalt springen

Belmondos Freundin klagt gegen Polizei

Das frühere Playboy-Model Barbara Gandolfi ist in Belgien der Geldwäscherei angeklagt. Jetzt wirft sie den Ermittlern vor, ihren eigenen Freund gegen sie aufzubringen.

Seit zwei Jahren ein Paar: Barbara Gandolfi und Jean-Paul Belmondo dieses Jahr an einem Filmfestival in Kalifornien.
Seit zwei Jahren ein Paar: Barbara Gandolfi und Jean-Paul Belmondo dieses Jahr an einem Filmfestival in Kalifornien.
AFP

Die Freundin von Filmstar Jean-Paul Belmondo, das frühere Playboy-Model Barbara Gandolfi, will die belgische Polizei anzeigen. Die Ermittler hätten versucht, den in einer Finanzaffäre befragten französischen Schauspieler in einer «skandalösen Anhörung» gegen sie aufzubringen, sagte Gandolfis Anwalt Sven Mary am Dienstag in Brüssel zu AFP. Darum werde er noch in dieser Woche Klage gegen die belgische Polizei einreichen.

Hintergrund der Anzeige sind Ermittlungen gegen Gandolfi, die gemeinsam mit ihrem Ex-Ehemann in Belgien mehrere Nachtklubs betreibt. Die beiden werden der Geldwäsche verdächtigt. Belmondo war deshalb Ende Juni in Paris von den belgischen Beamten befragt worden. Diese hätten dabei Ermittlungsobjekte aber nicht neutral vorgelegt, sondern mit dem Ziel präsentiert, dass Belmondo Anzeige gegen Gandolfi erstatte, sagte ihr Anwalt.

Belmondo, war bereits 2009 von der Polizei wegen eines mögliches Darlehens für Gandolfi vernommen worden. Dabei ging es um eine Summe in Höhe von 200'000 Euro. Der 77 Jahre alte Star ist seit etwa zwei Jahren mit der rund 43 Jahre jüngeren Gandolfi zusammen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch