Zum Hauptinhalt springen

Brand in Sawiris' Chedi

Feueralarm in Andermatt: Im Dachstock des Luxushotel war ein Feuer ausgebrochen. Inzwischen konnte der Brand aber gelöscht werden.

Im Luxushotel Chedi von Samih Sawiris in Andermatt ist ein Feuer ausgebrochen.
Im Luxushotel Chedi von Samih Sawiris in Andermatt ist ein Feuer ausgebrochen.
Beat Kälin, newspictures
1 / 1

Im Luxushotel Chedi von Samih Sawiris hat sich heute ein Kaminbrand ereignet. «Im Dachstock ist ein Feuer ausgebrochen», bestätigt Alois Marty, Sprecher der Urner Kantonspolizei gegenüber Redaktion Tamedia.

Das Feuer war rasch gelöscht. Verletzte gab es keine. Alle Hotelgäste und Mitarbeitenden mussten vorübergehend evakuiert werden.

Das Hotel The Chedi in Andermatt verfügt über 104 Hotelzimmer. (3. Dezember 2013)
Das Hotel The Chedi in Andermatt verfügt über 104 Hotelzimmer. (3. Dezember 2013)
Christian Beutler, Keystone
Grosser Erfolg: Das Chedi wurde als Hotel des Jahres 2017 ausgezeichnet. (9. Dezember 2013)
Grosser Erfolg: Das Chedi wurde als Hotel des Jahres 2017 ausgezeichnet. (9. Dezember 2013)
Urs Flüeler, Keystone
Lange Bauzeit: Vier Jahre dauerte der Bau des Luxushotels. (9. Dezember 2013)
Lange Bauzeit: Vier Jahre dauerte der Bau des Luxushotels. (9. Dezember 2013)
Urs Flüeler, Keystone
1 / 11

Der Brand brach um zirka 18.30 Uhr aus und war um zirka 19.10 Uhr gelöscht, wie Markus Berger, Kommunikationsleiter der Besitzergesellschaft Andermatt Swiss Alps, zur sda sagte. Der Kaminbrand habe von Aussen spektakulär ausgesehen, da viel Rauch aus dem Kamin gekommen sei, berichtete Berger. Im Innern des Hotels habe er aber überhaupt keine Auswirkungen gehabt, es habe nirgends gebrannt.

Die Evakuierung der Hotel- und Restaurantgäste und der Mitarbeitenden - «ein Standardprozedere» - sei problemlos abgelaufen. Nach Angaben der Kantonspolizei Uri waren rund 60 Personen aus Sicherheitsgründen evakuiert worden, die nach 19 Uhr wieder in das Hotel zurückkehren konnten. Im Einsatz seien rund 60 Angehörige von Feuerwehr und Polizei gestanden.

Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Der Sachschaden kann laut Polizei nicht näher beziffert werden

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch