Britische Polizei findet 15 Menschen in Lastwagen

Ein Mann ist von den Behörden wegen Verdachts auf Beihilfe zur illegalen Einreise festgenommen worden.

In diesen Camion in der Nähe von Chippenham haben die Beamten die Personen gefunden. (www.twitter.com)

In diesen Camion in der Nähe von Chippenham haben die Beamten die Personen gefunden. (www.twitter.com)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gut zwei Wochen nach dem Fund von 39 Leichen in einem Kühllaster nahe London hat die britische Polizei 15 Menschen lebend in einem Lastwagen entdeckt. Ein Mann wurde wegen des Verdachts auf Beihilfe zur illegalen Einreise festgenommen, wie die Polizei in der südwestenglischen Grafschaft Wiltshire am späten Mittwochabend mitteilte.

Beamte seien von einem Augenzeugen alarmiert worden, der «verdächtige Aktivitäten in Verbindung mit einem Lastwagen» an der Fernverkehrstrasse A350 nahe Chippenham bemerkt habe, so die Polizei weiter. Daraufhin entdeckte Einsatzkräfte die 15 Menschen. Alle seien dem Augenschein nach älter als 16 Jahre. Eine Person wurde zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht. Zur Herkunft machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Am 23. Oktober waren die Leichen von 31 Männern und 8 Frauen in einem Lastwagen in Grays östlich von London entdeckt worden. Sie stammen vermutlich aus Vietnam. In dem südostasiatischen Land wurden acht mutmassliche Mitglieder eines Schleuserrings festgenommen.

Der LKW-Fahrer ist in Grossbritannien wegen Totschlags und Menschenhandels angeklagt, zwei verdächtige Brüder werden wegen derselben Vorwürfe gesucht. Diese drei Männer stammen aus Nordirland.

Erstellt: 07.11.2019, 12:23 Uhr

Artikel zum Thema

Nordirischer LKW-Fahrer wegen 39-fachen Totschlags angeklagt

Zur Tragödie von Grays gibt es neue Informationen. Etliche Fragen sind aber noch nicht geklärt. Mehr...

30’000 Pfund für tödliche «Fly & Drive»-Reise nach Europa

Hinter der Tragödie von Grays könnte die berüchtigte «Snakeheads»-Bande aus China stecken. Eine Insiderin erklärt, wie der Menschenschmuggel funktioniert. Mehr...

Die Tragödie von Grays

Die 39 Toten im unterkühlten LKW-Anhänger bei London waren Chinesen. Die Ermittler verfolgen nun Spuren, die nach Belgien und Bulgarien führen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Gute Laune trotz Lichtmangels

Geldblog Warum auch Arbeitslose AHV-pflichtig sind

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...