Zum Hauptinhalt springen

Bruder von Herzogin Camilla gestorben

Mark Shand rutschte so unglücklich aus, dass er sich eine schwere Kopfverletzung zuzog. Der Schwager von Prinz Charles verstarb im Spital.

Tragischer Unfall: Mark Shand erlag einer Kopfverletzung.
Tragischer Unfall: Mark Shand erlag einer Kopfverletzung.
Keystone

Der Bruder von Herzogin Camilla von Cornwall ist in New York tödlich verunglückt. Mark Shand sei in der Nacht zum Mittwoch vor einem Hotel in Manhattan gestürzt und habe sich dabei eine schwere Kopfverletzung zugezogen, teilte die Polizei mit. Der 62-Jährige wurde demnach in eine Klinik gebracht, wo er Stunden später für tot erklärt wurde.

Camilla und ihr Ehemann Prinz Charles seien «völlig erschüttert über diesen plötzlichen und tragischen Verlust», hiess es in einer Erklärung aus dem Clarence House, der Residenz des britischen Thronfolgers.

Laut Polizeiangaben war Shand gegen 2.30 Uhr morgens kurz vor das Gramercy Park Hotel getreten, um eine Zigarette zu rauchen. Als er durch eine Drehtür wieder hineinzugehen versuchte, fiel er demnach nach hinten. Ermittler prüften am Mittwochnachmittag, ob es vor Ort Sicherheitskameras gäbe. Ein Arbeiter in einem gegenüberliegenden Gebäude sagte, es gebe keine Videoaufnahmen.

Shand arbeitete als Reiseautor und hielt sich für eine Versteigerung zugunsten mehrerer Wohltätigkeitsorganisationen in New York auf. Dazu gehörte auch Shands eigene Organisation Elephant Family, die sich für den Schutz der asiatischen Elefanten einsetzt. Das Auktionshaus Sotheby's zeigte sich «tieftraurig» über die Nachricht von Shands Tod. Man fühle sich dennoch geehrt, ihm dabei geholfen zu haben, Geld für seine Projekte zu sammeln.

AP/kle/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch