Brücke deckt Flixbus ab

Ein Flixbus-Fahrer in Berlin hat sich gestern Abend verschätzt. Sein Fahrzeug blieb an einer Brücke hängen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Die Höhenbegrenzung von 3,40 Metern unter der Brücke in der Klärwerkstrasse in Spandau gilt. Ohne Ausnahmen», twittert die Berliner Polizei heute Morgen. Dazu hat sie drei Bilder veröffentlicht, die einen Flixbus unter einer Brücke zeigen – ohne Dach.

Der Fahrer des Busses hat sich gestern Abend wohl verschätzt. Der obere Teil des Fahrzeugs ist an der Brücke hängen geblieben und wurde sauber abgetrennt.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. «Zum Glück handelte es sich um eine Leerfahrt», zitiert die «Berliner Morgenpost» einen Sprecher der Feuerwehr.

Diese Brücke an der Klärwerkstrasse in Berlin wurde dem Chauffeur zum Verhängnis: (woz)

Erstellt: 05.12.2017, 08:27 Uhr

Artikel zum Thema

Flixbus vergrault Kunden

Der Fernbus-Anbieter Flixbus schreibt sich eine hohe Kundenzufriedenheit auf seine Fahne. Manche Fahrgäste sehen das anders. Mehr...

Fernbustickets sind 33 Prozent teurer geworden

Flixbus, auch in der Schweiz auf der Überholspur, dominiert den Markt in Deutschland. Die Kunden bekommen das mit markant höheren Preisen zu spüren. Mehr...

Schweizer Busse sind nicht Flixbus

Kommentar Das Monopol der SBB sei geöffnet worden, denkt die Öffentlichkeit – die Schweiz erhalte ihren eigenen Flixbus. Dabei ist nichts passiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Mamablog Zur Erholung ins Büro?

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...