Zum Hauptinhalt springen

Bündner Polizei schiesst auf Autofahrer

Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs kam es zu einer Schussabgabe. Der Autofahrer flüchtete, konnte aber kurz darauf gestoppt werden.

Ein Autofahrer aus dem Kanton St. Gallen wurde bei einer Kontrolle der Bündner Kantonspolizei angeschossen. Bild: Kapo GR
Ein Autofahrer aus dem Kanton St. Gallen wurde bei einer Kontrolle der Bündner Kantonspolizei angeschossen. Bild: Kapo GR

Am frühen Samstagmorgen wurde ein im Kanton St. Gallen immatrikulierter Personenwagen und dessen Lenker in Chur einer Polizeikontrolle unterzogen, wie es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst. Dabei kam es seitens der Polizei zu einem Schusswaffengebrauch wobei der Lenker verletzt wurde.

Der Lenker flüchtete im Fahrzeug und konnte kurze Zeit später beim Autobahnanschluss Reichenau-Tamins Vial angetroffen werden. Der Lenker und dessen Beifahrer wurden durch die Polizei angehalten und kontrolliert.

Ob sich die Person in Spitalpflege begeben musste, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft Graubünden hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch