Chauffeur vertraute dem Navi: Sattelschlepper bleibt stecken

Ein Ortsunkundiger hat sich im Glarnerland verirrt. Sein Camion verkeilte sich an einer Felswand und musste aufwändig geborgen werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein ortsunkundiger Chauffeur hat sich in Näfels im Glarnerland zu sehr auf sein Navigationsgerät verlassen. Mit dem Resultat, dass sich der Aufbau des Sattelmotorfahrzeuges verkeilte, das Fahrzeug zum Stillstand brachte und eine Strasse sechs Stunden blockierte.

Der Vorfall ereignete sich am Freitagmorgen auf der Oberseestrasse unmittelbar oberhalb des so genannten «Hörelirank», wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte. Der Auflieger, der sich an der Felswand verkeilt hatte, musste mit einem Pneulader gelöst und in der Luft gewendet werden. Anschliessend konnte er an einem anderen Zugfahrzeug angekoppelt werden.

Das Missgeschick des Chauffeurs ereignete sich um 07.30 Uhr. Danach war die Oberseestrasse blockiert. Sie konnte erst sechs Stunden später, nach den Bergungsarbeiten, wieder für den Verkehr freigegeben werden. Und auch der Chauffeur konnte seine Fahrt fortsetzen.

(oli/sda)

Erstellt: 24.05.2019, 16:44 Uhr

Artikel zum Thema

Video zeigt Unfall von Methanol-Lastwagen auf der A2

Video Wegen Explosionsgefahr hatte der Unfall für ein Verkehrschaos bei Muttenz gesorgt – nun sind Aufnahmen aufgetaucht. Mehr...

Polizei in Schaffhausen legt türkischen Sattelschlepper still

Ungenügend gesicherte und erst noch illegale Feuerwerkskörper, abgenutzte Bremsen: Die Mängelliste ist derart lang, dass sie kaum vollständig protokolliert werden kann. Mehr...

Sattelschlepper verliert bei Panne Batteriesäure

Einem Gefahrguttransporter ist bei Thayngen SH ein Reifen geplatzt. In der Folge sind mehrere Liter Batteriesäure ausgelaufen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Mamablog Rassismus im Kindergarten

Sweet Home Designwohnung statt Hotel?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...