Zum Hauptinhalt springen

Das Paradies der Diamantendiebe

Belgien ist ein Diamanten-Umschlagplatz. Ausgerechnet am Flughafen Brüssel hapert es offenbar mit der Sicherheit. Eine Auflistung von Zwischenfällen der letzten Jahre.

Neustes Opfer am Flughafen Brüssel: Als man eine Fokker 100 der Helvetic Airways mit Diamanten beladen wollte, kam es zum Überfall.
Neustes Opfer am Flughafen Brüssel: Als man eine Fokker 100 der Helvetic Airways mit Diamanten beladen wollte, kam es zum Überfall.
Eddy Risch, Keystone
Diamanten-Umschlagplatz Belgien: Antwerpen gilt als Hauptstadt des weltweiten Diamantenhandels. Der Flughafen Brüssel nimmt in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle ein.
Diamanten-Umschlagplatz Belgien: Antwerpen gilt als Hauptstadt des weltweiten Diamantenhandels. Der Flughafen Brüssel nimmt in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle ein.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
Wird der Flughafen Brüssel nun sicherer? Zumindest hat die Flughafenpolizei nach dem jüngsten Vorfall nun begonnen, das Flugfeld zu verbarrikadieren.
Wird der Flughafen Brüssel nun sicherer? Zumindest hat die Flughafenpolizei nach dem jüngsten Vorfall nun begonnen, das Flugfeld zu verbarrikadieren.
Julien Warnand/EPA
1 / 9

Beim Überfall auf ein Flugzeug der Schweizer Helvetic Airways erbeuteten Diebe Diamanten im Wert von 37 Millionen Euro. Der Fall wirft Fragen nach der Sicherheit am Flughafen Brüssel-Zaventem auf. Denn in den letzten Jahren kam es dort wiederholt zu Überfällen auf Flugzeuge oder Lieferwägen, die Diamanten, Gold oder Geld mit sich führten. Auch die nahe gelegenen Flughäfen von Amsterdam und Luxemburg wurden nicht verschont. Eine Chronologie der Zwischenfälle:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.