Das sind die neuen Rega-Helis

Die Rettungsflugwacht erneuert für 52 Millionen ihre Mittellandflotte. Airbus lieferte die ersten H145-Helikopter.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat zwei neue Rettungshelikopter in Empfang genommen: Bis Mitte 2019 wird sie für rund 52 Millionen Franken ihre gesamte Mittellandflotte von sechs Helikoptern ersetzen.

Mit dem Modell H145 des deutsch-französischen Herstellers Airbus erhält die Rega einen Rettungshelikopter «der neusten Generation»: Er sei im Vergleich zum Vorgängermodell EC 145 deutlich leistungsstärker, was die Sicherheit im Einsatz zusätzlich erhöhe, heisst es in einer Rega-Mitteilung vom Donnerstag.

Transporte für Frühgeborene

Mit seiner geräumigen Kabine sei der zweimotorige H145 prädestiniert für intensivmedizinische Spezialtransporte, wie etwa mit einer Herz-Lungen-Maschine oder einem Transportinkubator für Frühgeborene, heisst es in der Mitteilung.

Die ersten zwei der sechs bestellten Helikopter sind für die Mittellandbasen in Bern und Basel vorgesehen. Bevor sie zu ihren ersten Rettungseinsätzen starten können, stehen in der Schweiz noch Arbeiten am medizinischen Innenausbau sowie die entsprechenden Zertifizierungen durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit an.

Zunächst Bern und Basel

Voraussichtlich im Oktober wird der erste H145-Helikopter auf der Berner Basis seinen Dienst aufnehmen können. Kurz darauf soll der zweite Helikopter an die Basler Basis übergeben werden. Bis Mitte 2019 werden auch die Crews der Basen Zürich und Lausanne ihre Einsätze mit neuen Rettungshelikoptern fliegen.

Der Vorgängertyp EC 145 steht gemäss Mitteilung seit 2003 im Einsatz. Die sechs Maschinen haben bis heute rund 60'000 Patienten die dringend benötigte medizinische Hilfe aus der Luft gebracht. (oli/sda)

Erstellt: 21.06.2018, 17:39 Uhr

Artikel zum Thema

Das ist der neue Rettungsjet der Rega

Video 1249 Patienten hat die Rettungsflugwacht letztes Jahr in die Schweiz zurückgeflogen. Damit sie das auch weiterhin tun kann, schafft sie drei neue Flugzeuge an. Mehr...

Rega flog 14 Einsätze wegen Lawinenunfällen

Der Heimweg aus dem Osterwochenende war am Gotthard eine Geduldsprobe. Doch nun hat sich der Stau aufgelöst. Viel Arbeit brachte das lange Wochenende für die Rega. Mehr...

Laser erkennt für Rega-Piloten kleinste Hindernisse

Die Rega testet ein lasergestütztes Hinderniswarnsystem. Dieses erkennt selbst Objekte, die auf keiner Karte verzeichnet sind. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...