Der erste Naturpark in der italienischen Schweiz

Im südbündnerischen Calancatal soll bis in Jahr 2023 der Parco Val Calanca entstehen.

Eine intakte Natur: Die Bündner Regierung hat den regionalen Richtplan genehmigt. (www.gr.ch/medien)

Eine intakte Natur: Die Bündner Regierung hat den regionalen Richtplan genehmigt. (www.gr.ch/medien)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Park umfasst auf etwas über 100 Quadratkilometern viel intakte Natur in einem etwas abgeschiedenen Tal.

Der Parco Val Calanca dehnt sich aus auf Boden der Gemeinden Buseno, Calanca, Rossa und im oberen Gebiet des Calancatales auf Terrain von Mesocco. Der Naturpark biete den Gemeinden und deren Bevölkerung die Chance, die weitgehend intakte Natur, die wertvolle Landschaft sowie das reiche kulturelle Erbe zu erhalten, teilte die Bündner Kantonsregierung am Donnerstag mit. Gleichzeitig könne eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung angestossen werden.

Rest einer grösseren Parkvision

Die Regierung genehmigte die von den Gemeinden beschlossene Anpassung des regionalen Richtplans für einen Parco Val Calanca und änderte auch den kantonalen Richtplan entsprechend. Die Anpassungen ermöglichen laut Regierungsangaben die nächsten Schritte für die Errichtung des Naturparks. Entstehen soll er zwischen 2020 und 2023.

Der Naturpark im Calancatal ist der Rest einer einst grösseren Parkvision, einem zweiten Nationalpark, der sich vom Bündner Oberland über das Misox bis in den Kanton Tessin erstreckt hätte. Das Projekt Parc Adula scheiterte allerdings in der Volksabstimmung. (fal/sda)

Erstellt: 27.06.2019, 13:03 Uhr

Artikel zum Thema

Der Weg der «verrückten Tedeschi»

Der Sentiero alpino Calanca ist eine spektakuläre, 38 Kilometer lange Etappenwanderung. Er ist das Werk von Deutschschweizern, die anfänglich in Südbünden auf Skepsis stiessen. Mehr...

Schüsse in besetztem Naturpark – ein Toter

Die Polizei wollte im US-Staat Oregon Mitglieder einer Bürgerwehr verhaften, dabei kam es zu einem Schusswechsel. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Geldblog Solarenergie: So setzen Sie auf den Megatrend

Sweet Home Da werden wir weich

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...