Zum Hauptinhalt springen

Der Horror-Zahnarzt von Château-Chinon

Ein niederländischer Arzt quälte in Frankreich jahrelang seine Patienten.

Von Martina Meister, Paris
Mark Van N. wird als begnadeter Manipulator beschrieben. Foto: Keystone
Mark Van N. wird als begnadeter Manipulator beschrieben. Foto: Keystone

In Frankreich nennen sie ihn nur schlicht den «Zahnarzt des Horrors» oder den «Metzger von Château-Chinon». Was er seinen Patienten angetan hat, ist tatsächlich grauenvoll: Ohne Vorwarnung und Absprache hat er ihnen Zähne gezogen, oft unnötigerweise, manchmal bis zu acht auf einen Schlag, um ihnen dann auf den noch offenen Wunden ein Gebiss anzupassen. Anderen hat er Wurzeln gezogen und dabei «ganze Fleischfetzen rausgerissen», wie ein Patient vor Gericht aussagte. Er hat Kiefer durchbohrt, die sich später entzündet haben. Die Aussagen seiner ehemaligen Patienten vor dem Strafgericht in Nevers, wo sich der 51-Jährige Zahnarzt seit Anfang März verantworten muss, klingen wie Szenen aus einem Horrorfilm. Mehr als 100 von ihnen haben gegen den Mediziner aus den Niederlanden wegen Verstümmelung, Körperverletzung und Betruges geklagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen