Zum Hauptinhalt springen

Der Sonderling von Brülisau

Sepp Manser lebt 40 Jahre als Waldmensch in einer Hütte, er stirbt mit 80, vergangene Woche wird seine Leiche gefunden. Einer seiner Brüder erzählt die tragische Familiengeschichte, die dahintersteht.

«40 Jahre Terror ist viel zu viel du Schwein». Die Sprayerei ist das Erste, was den Polizisten auffällt, als sie am Abend des 14.?August den Flurweg oberhalb von Brülisau im Kanton Appenzell Innerrhoden verlassen und in den Wald eindringen.

Der Satz steht auf der Mauer einer Unterkunft mitten im Wald, die mit einem Wellblechdach geschützt ist. Die Polizisten müssen Stacheldraht entfernen, dicke Schlösser aufknacken und eine massive Tür aufbrechen. Erst dann gelangen sie ins Haus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.