Zum Hauptinhalt springen

Die Bettwanzen-Schnüffler

Shirin Scheidegger mit ihren Wanzenspürhunden Border Terrier Ragin, Chihuahua Ferun und dem ­Belgischen Schäferhund Askan im Garten des Seniorenzentrums Gritt in Niederdorf.
Ragin schnüffelt an einem Stuhl des Seniorenzentrums Gritt in ­Niederdorf nachBettwanzen.
Bettwanzen brauchen menschliches Blut, um sich entwickeln zu können. Eine «Mahlzeit» dauert rund zehn Minuten.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.