Zum Hauptinhalt springen

So zeigen sich die Stars in Cannes

Vor der grossen Gala gaben sich die internationalen Schauspielstars ein Stelldichein. Bereits zum dritten Mal eröffnet ein Film von Woody Allen die Filmfestspiele in Cannes.

Es ist das dritte Mal, dass ein Woody-Allen-Film das Festival eröffnet: Schauspielerin Blake Lively, Regisseur Woody Allen, Kristen Stewart und Jesse Eisenberg posieren auf dem roten Teppich. (11. Mai 2016)
Es ist das dritte Mal, dass ein Woody-Allen-Film das Festival eröffnet: Schauspielerin Blake Lively, Regisseur Woody Allen, Kristen Stewart und Jesse Eisenberg posieren auf dem roten Teppich. (11. Mai 2016)
Joel Ryan/AP
Der australische Regisseur und Jury-Präsident George Miller (links) mit den Jury-Mitgliedern: dem ungarischen Regisseur  Laszlo Nemes, dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen, Sängerin Vanessa Paradis, der iranischen Produzentin Katayoon Shahabi und dem kanadischen Schauspieler Donald Sutherland.
Der australische Regisseur und Jury-Präsident George Miller (links) mit den Jury-Mitgliedern: dem ungarischen Regisseur Laszlo Nemes, dem dänischen Schauspieler Mads Mikkelsen, Sängerin Vanessa Paradis, der iranischen Produzentin Katayoon Shahabi und dem kanadischen Schauspieler Donald Sutherland.
Alberto Pizzoli, AFP
US-Schauspielerin Jessica Chastain und ihr französischer Schauspielkollege Vincent Lindon. (11. Mai 2016)
US-Schauspielerin Jessica Chastain und ihr französischer Schauspielkollege Vincent Lindon. (11. Mai 2016)
Valery HACHE, AFP
1 / 13

Die 69. Internationalen Filmfestspiele Cannes sind eröffnet. Vor der Gala am Mittwochabend schritten die Stars des Films «Café Society» über den roten Teppich des Festivalpalastes in Südfrankreich.

Neben dem Regisseur Woody Allen waren das seine Hauptdarsteller Kristen Stewart, Blake Lively und Jesse Eisenberg. Es ist das dritte Mal, dass ein Film von Woody Allen das Festival eröffnet.

Vanessa Paradis in der neunköpfigen Jury

Auch die neunköpfige Jury posierte vor der Gala am Prachtboulevard Croisette für die Fotografen. Dazu gehörten neben dem Präsidenten George Miller unter anderen noch die Sängerin Vanessa Paradis sowie die Schauspieler Kirsten Dunst, Mads Mikkelsen und Donald Sutherland.

Im Wettbewerb des weltweit wichtigsten Festivals konkurrieren 21 Filme um die Preise. Die werden am 22. Mai von der internationalen Jury vergeben. Die höchste Auszeichnung der Festspiele ist die Goldene Palme.

SDA/bee

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch