Zum Hauptinhalt springen

Die Royals und die Kardashian-Falle

Meghan und ihr Mann geben die königlichen Titel auf. Gelingt der harte Schnitt? Und muss sich die britische Monarchie verändern?

Sie wollen dann mal weg: Prinz Harry und seine Frau Meghan.
Sie wollen dann mal weg: Prinz Harry und seine Frau Meghan.
Keystone

Als Charles offiziell Prince von Wales und damit britischer Thronfolger wurde, sahen 500 Millionen Fernsehzuschauer einen blassen 20-Jährigen vor der Königin knien. In Caernarfon Castle setzte sie ihm am 1. Juli 1969 die Krone auf, die in schmalem Design mit reduziertem Diamantenbesatz modern in der Form sein sollte, aber traditionell in der Aussage: Hier kommt ein starker König. Dass dem zumindest physisch nicht so war, offenbart das bestgehütete Geheimnis der Krone: Der Erdball in der Mitte war ein lackierter Tischtennisball. Der Goldschmied befand, so heisst es, dass echtes Gold sie zu schwer machen würde für den schmächtigen Prinzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.