127 Fr. für Stadelhofen-Bülach– die SBB-App spielte verrückt

Fantasiepreise und Ausfälle: Wer am Montagmorgen sein Billett auf dem Handy kaufen wollte, kämpfte mit der Technik.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Hoppla! Verbindungsangebote fehlgeschlagen» – diese Meldung erschien am Montagmorgen, wenn Benutzer versuchen über die SBB-App ein Ticket zu kaufen. Doch schon bei der Auswahl des Billetts zeigte sich Erstaunliches: Eine Leserin wollte ein Ticket von Zürich Stadelhofen nach Bülach lösen. Laut der App hätte sie das 127 Franken gekostet.

Die SBB bestätigten auf Anfrage, dass es eine technische Störung gab. Sowohl mit der App als auch online keine Tickets gekauft werden konnten. Um 10 Uhr teilten sie mit, der Billettkauf sei wieder «eingeschränkt möglich». Demnach brauchte es manchmal zwei, drei Versuche. Kurz vor 11 Uhr teilte das Unternehmen mit, die Störung sei behoben.

An den Billettautomaten und am Schalter funktionierte der Billettkauf ohne grossflächige Störungen.

(red)

Erstellt: 06.05.2019, 08:57 Uhr

Artikel zum Thema

Die SBB brauchen bis Dezember 25 neue Züge – sonst leiden die Pendler

Video Der neue Doppelstöcker von Bombardier schüttelt immer noch – und nun drohen weitere Einschränkungen für die Passagiere. Mehr...

SBB beteiligen Personal an Gewinn – mit Asbestfonds

Die SBB wollten ihren Gewinn nachhaltig für die Mitarbeitenden investieren – die Gewerkschaft bezeichnet die Massnahmen als Hohn. Mehr...

Valora setzt sich durch – und verspricht Gratiskaffee

Die SBB geben Valora den Zuschlag für 262 Läden an Schweizer Bahnhöfen. Das Unternehmen will ökologisch wirtschaften. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...