Zum Hauptinhalt springen

Die schnellste Hand von Kanada

Inspiriert von den Pistolenduellen in den klassischen Hollywood-Western werden in Aldergrove, British Columbia, einmal pro Jahr die Open Fast Draw Championships ausgetragen.

Jetzt gilt es ernst: Die Revolver werden geladen – allerdings nur mit Schwarzpulver und Wachskügelchen.
Jetzt gilt es ernst: Die Revolver werden geladen – allerdings nur mit Schwarzpulver und Wachskügelchen.
Andy Clark, Reuters
Angespanntes Warten: Die Schützen wissen nicht genau, wo ihr Ziel auftaucht.
Angespanntes Warten: Die Schützen wissen nicht genau, wo ihr Ziel auftaucht.
Andy Clark, Reuters
Unerreicht: Der wahre Sieger in dieser Disziplin ist und bleibt Lucky Luke – denn wer schiesst schon schneller als sein eigener Schatten?
Unerreicht: Der wahre Sieger in dieser Disziplin ist und bleibt Lucky Luke – denn wer schiesst schon schneller als sein eigener Schatten?
Andy Clark, Reuters
1 / 6

Geschossen wird allerdings nicht mit scharfer Munition: Die Single Action Revolver werden mit Wachskügelchen geladen. Anschliessend positionieren sich die Schützen – und Schützinnen – vor der Zielwand. Wo genau das Ziel auftaucht, ist ungewiss. Ein Lämpchen gibt den «Startschuss», dann heisst es ziehen, zielen, treffen. Die Resultate liegen oft nur wenige Tausendstelsekunden auseinander. Aber hey ... wie im Wilden Westen geht es schliesslich auch um nichts weniger als die alles entscheidende Frage: Wer zieht am schnellsten?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch