Zum Hauptinhalt springen

Die schwersten Flugzeugunglücke des vergangenen Jahrzehnts

Beim Landeanflug auf den Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis ist am Mittwoch ein Airbus 330 der libyschen Fluggesellschaft Al Afriqiya abgestürzt. Das Unglück ist eines der folgenschwersten des vergangenen Jahrzehnts.

2010- 25. Januar: Eine Boeing 737 der Firma Ethiopian Airlines stürzt kurz nach dem Abflug aus Beirut ins Meer, alle 90 Insassen kommen ums Leben.- 10. April: Eine Tupolew 154 mit Polens Präsident Lech Kaczynski und 95 weiteren Menschen an Bord, darunter mehrere führende Militärs und Politiker, stürzt vor der Landung in Smolensk im Westen Russlands ab, es gibt keine Überlebenden.

2009- 1. Juni: Ein Airbus A330 der Fluglinie Air France stürzt auf dem Weg von Brasilien nach Frankreich in den Atlantischen Ozean. Alle 228 Menschen an Bord sterben.- 30. Juni: Ein Airbus A310 der jemenitischen Fluggesellschaft Yemenia stürzt vor den Komoren ab, von den 153 Menschen an Bord überlebt nur ein zwölfjähriges Mädchen.- 15. Juli: Eine Maschine der Fluglinie Caspian Airlines stürzt auf dem Weg von Teheran nach Eriwan im Norden des Iran ab, 168 Menschen sterben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.