Zum Hauptinhalt springen

Die spektakulärsten Schätze in Schiffswracks

Die Entdeckung eines britischen Frachtschiffes mit 240 Tonnen Silberbarren hat die Fantasie der Schatzsucher angeregt. Schon viele Schiffe sind mit Gold oder Silber auf den Meeresgrund gesunken. Hier die spannendsten Funde.

Finnische Experten bergen aus einem 200 Jahre alten Schiffswrack vor der Ostseeinsel Föglö bei Åland 70 Flaschen mit bestens erhaltenem Champagner. Jede einzelne von ihnen ist nach Schätzungen mehrere zehntausend Euro wert.
Finnische Experten bergen aus einem 200 Jahre alten Schiffswrack vor der Ostseeinsel Föglö bei Åland 70 Flaschen mit bestens erhaltenem Champagner. Jede einzelne von ihnen ist nach Schätzungen mehrere zehntausend Euro wert.
Keystone
Schatzsucher in Indonesien versprechen sich einen Gewinn von mindestens fünf Millionen Euro aus dem Wrack der «Forbes». Das 1806 vor der Insel Belitung zwischen Borneo und Sumatra gesunkene Schiff war mit einem Kaperbrief des englischen Königs unterwegs. Die Bergungskosten für hunderte Silbermünzen, Goldschmuck und andere Kostbarkeiten summierten sich auf 400'000 Euro.
Schatzsucher in Indonesien versprechen sich einen Gewinn von mindestens fünf Millionen Euro aus dem Wrack der «Forbes». Das 1806 vor der Insel Belitung zwischen Borneo und Sumatra gesunkene Schiff war mit einem Kaperbrief des englischen Königs unterwegs. Die Bergungskosten für hunderte Silbermünzen, Goldschmuck und andere Kostbarkeiten summierten sich auf 400'000 Euro.
AFP
Auch im wiederentdeckten Wrack der 1912 gesunkenen «Titanic» wird ein unermessliches Vermögen vermutet. Aus mehr als 4000 Metern Tiefe holt ein amerikanisch-französisches Team unter anderem einen Tresor an die Oberfläche. Statt des erhofften Millionenschatzes werden aber nur durchweichte Banknoten, Münzen, Ketten, Ringe, eine Uhr und Portemonnaies gefunden - mit einem geschätzten Gesamtwert von 5000 Dollar.
Auch im wiederentdeckten Wrack der 1912 gesunkenen «Titanic» wird ein unermessliches Vermögen vermutet. Aus mehr als 4000 Metern Tiefe holt ein amerikanisch-französisches Team unter anderem einen Tresor an die Oberfläche. Statt des erhofften Millionenschatzes werden aber nur durchweichte Banknoten, Münzen, Ketten, Ringe, eine Uhr und Portemonnaies gefunden - mit einem geschätzten Gesamtwert von 5000 Dollar.
Keystone
1 / 4

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch