Zum Hauptinhalt springen

Donald Trump der Dritte posiert mit Hai am Haken

Der Präsidentensohn Donald Trump Jr. war jüngst mit seinem Sohn Donald Trump III auf Hai-Jagd vor der Küste Floridas. Ein Selfie sorgt für entsprechende Reaktionen.

Donald Trump jr. (r.) hat sich während eines Kurztrips nach Florida mit seinem Sohn Donald Trump III (m.) auf Hai-Jagd begeben.
Donald Trump jr. (r.) hat sich während eines Kurztrips nach Florida mit seinem Sohn Donald Trump III (m.) auf Hai-Jagd begeben.
Instagram/donaldjtrumpjr
Dabei ging ihnen ein Bullenhai an den Haken. Den Schnappschuss veröffentlichte der Präsidentensohn auf Instagram.
Dabei ging ihnen ein Bullenhai an den Haken. Den Schnappschuss veröffentlichte der Präsidentensohn auf Instagram.
Instagram/donaldjtrumpjr
Instagram/donaldjtrumpjr
1 / 5

Nach dem Bekanntwerden der Scheidung von seiner Frau Vanessa hat sich Donald Trump junior, der älteste Sohn des US-Präsidenten, mit zwei seiner fünf Kinder auf einen Kurztrip nach Florida begeben. Der neunjährige Donald Trump III und seine um ein Jahr ältere Schwester Kai residierten mit ihrem Vater im Mar-a-Lago, der Privat-Residenz des Präsidenten, wie «US Weekly» berichtet.

Wie die Trumps einen Teil ihrer Freizeit im Sonnenstaat verbrachten, ist dem Instagram-Profil von Trump Jr. zu entnehmen. Demnach war der Junior, ein bekennender Grosswildjäger, mit seinem Filius vor der Küste Floridas auch auf Hai-Jagd unterwegs – mit Erfolg für die Hobbyfischer.

Auf einem Foto ist zu sehen, wie der kleine Donald Trump III von einem Boot aus breit in die Kamera grinst, während sich sein Vater bemüht, die Flosse eines Bullenhais festzuhalten.

Nicht ohne Stolz berichtet Trump Jr., dass Donald Trump III den Hai fast allein mit nur ganz wenig Hilfe gefangen hat. Er hält aber fest, dass man den Hai nach dem Schnappschuss wieder freigelassen und zurück zu seinen Freunden geschickt hat.

Erinnerungen an das Foto mit dem Elefantenschwanz

Die Reaktionen auf das Selfie mit Hai blieben nicht aus. Während einige Instagram-User den beiden Fischern zu ihrem Fang gratulierten – ein User schrieb: «Da hast du wohl einen Demokraten erwischt, was?» –, zeigten sich andere empört. Ein Kommentator meinte, dass es grausam sei, einen Hai zu verletzen, nur um ein Foto mit ihm machen zu können. Ein anderer meinte: «Tolle Performance. Sehr fair. Im nächsten Leben wirst du der Hai sein.»

«Als Nächstes wirst du dem Jungen beibringen, wie man Elefanten jagt und ihre Schwänze abschneidet», lautete eine weitere Bemerkung, die sich auf einen Vorfall aus dem letzten Jahr bezog. Damals war Trump Jr. nach Zimbabwe gereist und hatte ein Foto veröffentlicht, auf dem er mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz und einem Messer posierte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch