Doppelter Sirenen-Fehlalarm in Basel

Sirenen haben am Montagmorgen die Basler Bevölkerung aufgeschreckt. Der Test hätte stumm ablaufen sollen.

Heulen über der Stadt: Sirenen auf einem Dach in Zürich. Foto: Ennio Leanza/Keystone

Heulen über der Stadt: Sirenen auf einem Dach in Zürich. Foto: Ennio Leanza/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Um neun Uhr gingen die Sirenen im Stadtkanton ab, ohne dass ein Test angekündigt worden wäre. Der Sirenentest wurde auch auf der landesweiten App «Alertswiss» angekündigt - dies als stummer Test, wenige Augenblicke bevor die Sirenen losheulten. Kaum waren sie verklungen, vermeldete die App einen Sirenen-Fehlalarm. Doch nur Sekunden später heulten die Sirenen erneut auf.

Auf der landesweiten App «Alertswiss» werden die Sirenentests angekündigt.

Das baselstädtische Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) entschuldigte sich wenig später per App und Twitter. Per Communiqué schrieb das JSD eine knappe Stunde darauf: «Der als stummer Alarm gedachte wöchentliche Sirenentest ging irrtümlich scharf heraus.» Die Wiederholung nach fünf Minuten sei automatisch erfolgt, da sich ein ausgelöster Alarm nicht stoppen lasse.

Gemäss der App waren 38 normale sowie zwei Werkssirenen getestet worden. Das JSD ruft in Erinnerung, dass die Bevölkerung im Falle eines Sirenenalarmes Radio hören oder die Alertswiss-Website oder die App konsultieren und nicht die Einsatzzentralen der Blaulichtorganisationen anrufen solle - diese müssten für tatsächliche Notfälle einsatzfähig bleiben. (sda)

Erstellt: 29.07.2019, 10:35 Uhr

Artikel zum Thema

Bund warnt neu mit Push-Meldung vor Katastrophen

Video Die Schweizer Bevölkerung wird künftig via App vor Katastrophen gewarnt. Weil die wenigsten wüssten, was bei einem Sirenenalarm zu tun ist. Mehr...

Fliegeralarm oder Wasserwarnung?

Quiz Heute heulen die Sirenen wieder auf. Erstmals wird auch per Push-Meldung informiert. Aber wie gut kennen Sie die Alarme? Mehr...

Sirene wegen Gewittersturm, Flughafen lahmgelegt

Video Nichts ging mehr in Kloten, in einer Gemeinde heulte der Alarm und Baden wurde vom Hagel geflutet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Sweet Home So wird das Stöckli wieder modern

Never Mind the Markets Wohneigentum wird unerschwinglich? Gut so!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...