Zum Hauptinhalt springen

Drei Tote bei Zugunglück in Kanada

Auf dem Weg von den Niagarafällen nach Toronto ist ein Passagierzug entgleist. Bei dem Unglück in Burlington sind drei Menschen getötet und mehrere Dutzend verletzt worden.

Rettungskräfte vor Ort: Der entgleiste Zug in Burlington in einer Luftaufnahme. (26. Februar 2012)
Rettungskräfte vor Ort: Der entgleiste Zug in Burlington in einer Luftaufnahme. (26. Februar 2012)
Keystone
Der Unfall forderte drei Tote, die sich alle im Führerstand der Lokomotive aufgehalten hatten. (26. Februar 2012)
Der Unfall forderte drei Tote, die sich alle im Führerstand der Lokomotive aufgehalten hatten. (26. Februar 2012)
Keystone
Evakuierte Passagiere warten in einem Stadtbus von Burlington auf die Weiterfahrt. (26. Februar 2012)
Evakuierte Passagiere warten in einem Stadtbus von Burlington auf die Weiterfahrt. (26. Februar 2012)
Reuters
1 / 9

Nach Angaben einer Sprecherin der Bahngesellschaft Via Rail entgleisten gestern zwei Wagen eines Personenzuges auf dem Weg von den Niagarafällen nach Toronto. Von den etwa 75 Passagieren im Zug seien 45 verletzt, sagte Sprecherin Michelle Lamarche.

Die drei Getöteten hätten sich alle im Führerstand der Lokomotive aufgehalten, sagte die Sprecherin. Ein vierter Mitarbeiter von Via Rail sei verletzt.

Polizei ermittelt

Etwa 30 Passagiere setzten ihre Reise nach Toronto mit dem Bus fort. Die Polizei veröffentlichte zunächst keine Details zu dem Unfall. Ermittler nahmen am Unglücksort in Burlington im Bundesstaat Ontario ihre Arbeit auf. Ein besonderes Augenmerk werden sie dabei auf den Zugdatenschreiber richten.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch