Drei Verletzte bei Grossbrand in Rathaus von Satigny

Im Rathaus von Satigny GE hat es gebrannt. Während der Löscharbeiten ist das Dach eingestürzt.

Brandalarm ging um 21.20 Uhr ein: Die Feuerwehr rückt mit 14 Fahrzeugen aus. (9. Oktober 2019) Video: Leser-Reporter
Video: Leser-Reporter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Grossbrand im Rathaus von Satigny (GE) sind drei Feuerwehrleute verletzt worden. Nicolas Millot von der Genfer Feuerwehr sagte der Agentur Keystone-ATS in der Nacht, der Brandalarm sei um 21.20 Uhr eingegangen. Daraufhin seien 14 Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes mit rund 50 Einsatzkräften an den Brandort geeilt.

Kurz vor 22:30 Uhr sei das brennende Dach des Gebäudes zusammengestürzt. Dabei mussten zwei Feuerwehrleute aus den Trümmern gerettet werden. Drei Feuerwehrleute wurden ins das Genfer Universitätsspital (HUG) gebracht. Ihre Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich. (chk/sda)

Erstellt: 10.10.2019, 01:12 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Das Bauhaus ist 100

Geldblog Nestlé enttäuscht den Markt

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...