Drohne stürzte wegen technischen Defekts in den Zürichsee

Wenige Minuten nach dem Start leitete die Drohne eine Notlandung ein, zeigt der SUST-Bericht. Da war sie aber schon über dem See.

Taucher in Aktion: Polizisten bergen die Postdrohne aus dem Zürichsee. (Video: Stadtpolizei Zürich/Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Post-Drohne, die im Januar im Zürichsee versunken ist, hat ein technisches Problem gehabt. Dies zeigt der Vorbericht der Sicherheits-Untersuchungsstelle Sust, der am Mittwoch publiziert wurde. Die Blutproben, welche die Drohne über den See transportieren sollte, wurden nicht beschädigt.

Die technische Störung trat bereits wenige Minuten nach dem Start auf, als die Drohne schon in 60 Metern Höhe schwebte. Das System leitete eine Notlandung ein und die Drohne sank wie vorgesehen mit einem Fallschirm ab. Weil sie über dem See war, nützte das allerdings wenig. Das Fluggerät sank ins Wasser und erlitt Totalschaden. Die Blutproben, welche die Drohne von der Klinik im Park zum Zentral-Labor hätte transportieren sollen, blieben unbeschädigt, wie aus dem Sust-Bericht hervorgeht.

Vorläufiger Flugstopp für Post-Drohnen

Die Post verhängte wegen des Vorfalls in Zürich einen vorläufigen Flugstopp für alle ihre Drohnen – als «freiwillige Vorsichtsmassnahme», wie die Post damals angab. Dieser Flugstopp soll bestehen bleiben, bis der Abschlussbericht der Sust vorliegt. Die Postdrohnen absolvierten bisher in Lugano, Bern und Zürich über 3000 Flüge. (ij/sda)

Erstellt: 06.03.2019, 10:23 Uhr

Artikel zum Thema

Post-Drohnen bleiben wohl länger am Boden

Die Post-Drohne, die in den Zürichsee gestürzt ist, hatte einen technischen Defekt. Die Post-Drohnen bleiben bis auf weiteres am Boden. Mehr...

Video zeigt Bergung der Postdrohne aus dem Zürichsee

Video Taucher der Stadtpolizei haben die abgestürzte Drohne aus rund 20 Metern Tiefe geborgen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Gute Laune trotz Lichtmangels

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...