Zum Hauptinhalt springen

Drohnenvideo zeigt das verwüstete Postauto-Depot

Der Grossbrand in Chur hat rund 20 Busse zerstört. Neue Bilder zeigen das Ausmass der Zerstörung.

Ein Drohnenvideo zeigt das Ausmass der Zerstörung in Chur. (17. Januar 2018) Video: SDA

Bei einem Grossbrand in der Postauto-Garage in Chur am Mittwochabend sind rund 20 Postautos beschädigt worden. Dank Ersatzfahrzeugen aus der Region kann der Betrieb der Postautolinien am Donnerstag gewährleistet werden. Wie es danach weiter geht, ist noch unklar.

Nun ist die Nachrichtenagentur SDA-Keystone mit einer Drohne über die Brandruine geflogen. Das Video zeigt das Ausmass der Zerstörung eindrücklich.

Komplett ausgebrannt: Zwei Feuerwehrmänner löschen am Donnerstagmorgen die letzten Brandherde in einem Postauto. (17. Januar 2019)
Komplett ausgebrannt: Zwei Feuerwehrmänner löschen am Donnerstagmorgen die letzten Brandherde in einem Postauto. (17. Januar 2019)
Gian Ehrenzeller, Keystone
Unterstützung aus der Umgebung: Über 100 Feuerwehrleute waren die ganze Nacht im Einsatz. (17. Januar 2019)
Unterstützung aus der Umgebung: Über 100 Feuerwehrleute waren die ganze Nacht im Einsatz. (17. Januar 2019)
Gian Ehrenzeller, Keystone
Untersuchungen laufen: Die Brandursache ist bisher unklar. (16. Januar 2019)
Untersuchungen laufen: Die Brandursache ist bisher unklar. (16. Januar 2019)
Kapo Graubünden
1 / 8

Die Garage im Stadtzentrum war am Mittwochabend gegen 21 Uhr in Vollbrand geraten. Es soll beim Brand kleinere Explosionen gegeben haben.

Grosseinsatz neben dem Bahnhof: In Chur ist die Postauto-Garage in Vollbrand geraten. (16. Januar 2019) Video: Leser-Reporter

SDA/red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch