Zum Hauptinhalt springen

Dunkler Qualm über dem Rhein

Auf der Dreirosenbrücke brannte am Sonntagnachmittag ein Auto aus. Die Rauchsäule war über weiten Teilen der Stadt Basel zu sehen.

Dicker Qualm drang am Sonntagnachmittagn von der unteren Fahrspur der Basler Dreirosenbrücke nach oben.
Dicker Qualm drang am Sonntagnachmittagn von der unteren Fahrspur der Basler Dreirosenbrücke nach oben.
Leserreporter
Der Rauch stammte von einem Fahrzeug, das auf der Autobahn ausbrannte.
Der Rauch stammte von einem Fahrzeug, das auf der Autobahn ausbrannte.
Leserreporter
Die Rauchsäule war von weit her sichtbar.
Die Rauchsäule war von weit her sichtbar.
Mauro Imhof, Leserreporter
1 / 4

Es sah dramatischer aus, als es am Ende war: Ein Rauchsäule über dem Rhein zeugte am Sonntag von einem Fahrzeugbrand auf dem Autobahntunnel über dem Rhein. Das Auto der 25-jährigen Fahrerin geriet gegen 16.20 Uhr kurz vor der Dreirosenbrücke in Brand. Die Frau war auf der A3 in Richtung Schweiz unterwegs. Zeugen wollten Explosionen gehört haben und hörten nach Angaben der Polizei die Pneus, die beim brennenden Auto explodierten. Verletzte gab es keine.

Der Grund für das Feuer dürfte nach ersten Erkenntnissen der Basler Polizei ein technischer Defekt im Motorenraum sein. Die Feuerwehr konnte den Brand in kurzer Zeit löschen. Die Rauchentwicklung war aber so stark, dass nicht nur die A3, sondern auch die darüber liegende Dreirosenbrücke vorübergehend für jeglichen Verkehr gesperrt werden musste. Die Dreirosenbrücke war rund vierzig Minuten gesperrt, die A3 in Fahrtrichtung Frankreich rund dreissig Minuten. In Fahrtrichtung Schweiz konnte die Autobahn gegen 18 Uhr wieder geöffnet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch