Zum Hauptinhalt springen

Dutzende Unfälle wegen Schnee auf den Strassen

Allein im Kanton Bern und in der Waadt kam es zu über sechzig Verkehrsunfällen. Zwischen Zürich und Bern verkehrten die Züge mit einer Verspätung von rund 20 Minuten.

Landete auf dem Dach: Unfallwagen bei Hoelstein, Kanton Basel-Landschaft.
Landete auf dem Dach: Unfallwagen bei Hoelstein, Kanton Basel-Landschaft.
Keystone

Schnee und glatte Strassen haben heute Montag in der Schweiz zu etlichen Verkehrsunfällen geführt. So registrierte die Polizei allein in den Kantonen Bern und Waadt je über dreissig Unfälle. Zumeist blieb es bei Blechschäden. Auch auf dem Schienennetz lief nicht alles rund.

In der Nacht auf heute fielen nach Angaben von Meteo Schweiz im Mittelland nochmals zwischen 5 und 10 Zentimeter Schnee - etwas mehr als erwartet. Weitere Schneefälle soll es bereits in der kommenden Nacht geben.

Im Kanton Bern sind mindestens vier Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Auf der Autobahn A1 bei Gossau SG prallte ein 19-Jähriger mit seinem Wagen in die Leitplanke. Eine Mitfahrerin, die nicht angegurtet war, wurde durch die Heckscheibe aus dem Auto geschleudert.

Behinderungen im Schienenverkehr

Auf den schneebedeckten Aargauer Strassen kam es zu acht Unfällen. In Villigen zog sich ein 22-jähriger Motorradfahrer leichte Verletzungen zu. Bei den übrigen Unfällen blieb es bei Blechschäden, so auch bei einem Schleuderunfall auf der A2 bei Dagmersellen LU. Das Auto war nur vorne mit Winterreifen ausgerüstet.

Zu Behinderungen kam es auch im Schienenverkehr. Zwischen Bern und Zürich kam es im Laufe des Tages bei einzelnen Zügen zu Verspätungen von bis zu 20 Minuten. In Elgg ZH blieb am frühen Morgen ein Regionalzug längere Zeit stecken. Allerdings war nicht Schnee die Ursache, wie zuerst angenommen, sondern ein technischer Defekt an einer Weiche, wie SBB-Mediensprecher Reto Schärli auf Anfrage sagte.

Die Montreux-Berner-Oberland-Bahn (MOB) musste sogar – wie bereits am Wochenende – einen doppelten Unterbruch hinnehmen: Zwischen Zweisimmen BE und Saanenmöser wegen Schneefalls und zwischen Château-d'Oex VD und Montbovon FR wegen umgestürzten Bäumen. Es verkehrten Ersatzbusse.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch