Zum Hauptinhalt springen

Ebola-Hund Excalibur ist tot

Der Hund der an Ebola erkrankten Pflegerin aus Spanien wurde eingeschläfert. Trotz des heftigen Protests von Tierschützern.

Die Polizei muss Demonstranten zurückhalten: Der Hund Excalibur wird von den Behörden in einem Van abtransportiert. (8. Oktober 2014)
Die Polizei muss Demonstranten zurückhalten: Der Hund Excalibur wird von den Behörden in einem Van abtransportiert. (8. Oktober 2014)
Keystone
Excalibur auf dem Balkon seines Zuhauses: Seine Besitzerin liegt als erste Ebola-Patientin Europas in einem Madrider Spital. (8. Oktober 2014)
Excalibur auf dem Balkon seines Zuhauses: Seine Besitzerin liegt als erste Ebola-Patientin Europas in einem Madrider Spital. (8. Oktober 2014)
AFP
Dutzende Demonstranten hatten sich vor dem Wohnhaus versammelt. (8. Oktober 2014)
Dutzende Demonstranten hatten sich vor dem Wohnhaus versammelt. (8. Oktober 2014)
AFP
1 / 3

Am Mittwochabend ist Excalibur von den Behörden in Madrid eingeschläfert worden. Dies teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums gemäss der Zeitung «El Mundo» mit. Der Hund gehörte der Pflegerin, die sich in einem Madrider Spital mit Ebola angesteckt hatte.

Die Regionalregierung von Madrid bekam am Dienstag eine Gerichtsorder, den Mischlingshund einzuschläfern. Verfügbare wissenschaftliche Informationen könnten nicht ausschliessen, dass ein Ansteckungsrisiko bestehe, hiess es darin. Die Behörden teilten zunächst aber nicht mit, wann der Hund in der Wohnung der Pflegerin abgeholt werden sollte.

Tierschützer hatten heftig gegen die Einschläferung des Hundes protestiert. In dem Versuch, das Tier zu retten, versperrten Aktivisten dem Team eines Rettungswagens am Mittwoch den Eingang zum Apartment, wie die Behörden mitteilten. Daraufhin trugen Beamte einige der Dutzenden Demonstranten weg.

SDA/ldc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch