Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Einstiger Mafia-Boss Totò Riina ist tot

Er war der Boss der Bosse: Totò Riina wird am 16. Januar 1996 in Bologna von Polizisten zum Gericht eskortiert.
Riina hinter Gittern: Am 29. April 1993 an einer Gerichtsverhandlung in Rom.
Vor der parlamentarischen Kontrollkommission Copaco: Mario Mori, dem Chef des italienischen Nachrichtendienstes (Sisde), wurde zusammen mit dem Chef der Carabinieri vorgeworfen, der Mafia geholfen zu haben, indem sie das Haus von Riina nach seiner Verhaftung 1993 nicht durchsucht haben. (Rom, 26. Juli 2005)
1 / 8

Keine öffentliche Beerdigung

Don Corleone

Weder Mitleid noch Reue

Bis zuletzt Kopf der Cosa Nostra

AFP/roy