Zum Hauptinhalt springen

Elon Musks Mama gibt Erziehungstipps

Der heutige Multimilliardär hat noch zwei Geschwister, die ebenfalls unternehmerisch tätig sind. Aufgezogen wurden sie von Maye Musk. Auch sie macht Karriere.

nag
Maye Musk zog ihre drei Kinder im Alleingang auf: Ein Bild aus Maye Musks Portfolio.
Maye Musk zog ihre drei Kinder im Alleingang auf: Ein Bild aus Maye Musks Portfolio.
mayemuskmodel.com
Model Maye Musk in den 1970er Jahren. 1970 hatte sie Errol Musk, einen Ingenieur aus Südafrika, geheiratet.
Model Maye Musk in den 1970er Jahren. 1970 hatte sie Errol Musk, einen Ingenieur aus Südafrika, geheiratet.
mayemuskmodel.com
Maye Musks berühmtester Filius: Elon Musk. Er wurde am 28. Juni 1971 – und wie seine beiden Geschwister in Südafrika – geboren.
Maye Musks berühmtester Filius: Elon Musk. Er wurde am 28. Juni 1971 – und wie seine beiden Geschwister in Südafrika – geboren.
John Raoux, Keystone
Kimbal Musk, geboren im September 1972, ist Unternehmer, Restaurantbesitzer und Philanthrop.
Kimbal Musk, geboren im September 1972, ist Unternehmer, Restaurantbesitzer und Philanthrop.
wikipedia/kimbal_musk
Tosca Musk hat Jahrgang 1974. Sie arbeitet als Filmemacherin.
Tosca Musk hat Jahrgang 1974. Sie arbeitet als Filmemacherin.
wikipedia/tosca_musk
Ihren Modeljob behielt sie auch als dreifache Mutter: Aufnahme aus den 1980er Jahren.
Ihren Modeljob behielt sie auch als dreifache Mutter: Aufnahme aus den 1980er Jahren.
mayemuskmodel.com
Eine Aufnahme aus der Jahrtausenwende.
Eine Aufnahme aus der Jahrtausenwende.
mayemuskmodel.com
Auch für ein Video («Haunted») der Sängerin Beyoncé stand Maye Musk schon vor der Kamera.
Auch für ein Video («Haunted») der Sängerin Beyoncé stand Maye Musk schon vor der Kamera.
Twitter/Maye Musk
Zur Freude ihrer Enkelkinder: Mutter Musk als Agentin in einem James-Bond-Videospiel.
Zur Freude ihrer Enkelkinder: Mutter Musk als Agentin in einem James-Bond-Videospiel.
Twitter/Maye Musk
1 / 11

Gibt es ein Rezept, als alleinerziehende Mutter Kinder zum Erfolg zu erziehen? Die heute 69-jährige Maye Musk scheint es zu kennen. In einem Gastkommentar auf dem Wirtschaftsportal «moneyish.com» erläutert die dreifache Mutter, wie sie ihre drei Kinder erzogen und dabei selbst noch Karriere als Model gemacht hat.

Neben dem Multimilliardär Elon – dem ältesten Sohn – ist Maye Musk auch die Mutter der Filmemacherin Tosca und dem Restaurantbesitzer Kimbal. Ihre Kinder hätten schnell gelernt, unabhängig zu sein. «Ich habe ihnen gesagt: Solange du etwas Gutes tust, lohnt es sich, es zu verfolgen.»

Deshalb habe sie auch Elon und Kimbal bei ihrem ersten Start-up «Zip2», einem Online-Stadtführer, finanziell unterstützt. So bezahlte sie das Büromaterial, spendete ihre eigenen Möbel und kaufte Essen. Regelmässig flog sie von Kanada in die USA zu ihren Söhnen, um mit ihnen am Businessplan zu arbeiten. «Wir waren völlig erschöpft,» so Musk. Ihren rastlosen Einsatz fürs Gemeinwohl der Familie seien die Kinder demnach gewöhnt gewesen, da sie alleinerziehend gewesen sei.

Angst vor Dates

Mutter Musk, die laut ihrer Website schon seit dem 15. Lebensjahr modelt, habe kein soziales Leben geführt: «Ich konnte nicht mal ein Date machen, weil ich Angst hatte, die Rechnung zu teilen und ich dann meine Kinder nicht hätte ernähren können.»

Neben dem Modeln arbeitete Maye Musk als Dozentin für Ernährung und als Beraterin. Nach ihrer Scheidung seien einzig die Sonntage fürs Einkaufen und Waschen übrig geblieben. Selbst bemitleidet habe sie sich aber nie, weil sie festgestellt habe, dass es in ihrem Leben vorwärts gehe.

Natürlich Tesla

Nachdem «Zip2» letztlich gegründet und auf finanziell sicheren Beinen stand, lud sie ihre Söhne zum Essen ein – und sprach Klartext: «Das ist das letzte Mal, dass ich für euch das Essen bezahle.»

Nach dem Verkauf der Firma hätten ihre Söhne sich erkenntlich gezeigt. Sie schenkten ihr eine kleine Holzhütte. Danach sagten sie, ich solle mir ein Haus und ein Auto kaufen. «Jetzt habe ich natürlich einen Tesla.»

Maye Musk postet regelmässig Fotos für Modezeitschriften auf ihrem Instagram-Account, wo sie weit über 100'000 Abonnenten hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch