Zum Hauptinhalt springen

«Er identifizierte sich mit seinem Heimatland»

Was hat die Tsarnaevs dazu bewogen, den Anschlag in Boston zu verüben? In den USA wird immer mehr über die Brüder mit tschetschenischen Wurzeln bekannt. Der eine war beliebt, der andere fiel als Schläger auf.

Rupen Boyadjian
Noch immer ist unklar, ob sie allein handelten: Der getötete Tamerlan (l.) und der verhaftete Dzhokhar Tsarnaev.
Noch immer ist unklar, ob sie allein handelten: Der getötete Tamerlan (l.) und der verhaftete Dzhokhar Tsarnaev.
AFP
Übernimmt die Verteidigung von Dzhokhar Tsarnaev: Anwältin Judy Clarke. (26. April 2013)
Übernimmt die Verteidigung von Dzhokhar Tsarnaev: Anwältin Judy Clarke. (26. April 2013)
Keystone
Befindet sich nach eigenen Angaben im Spital: Anzor Tsarnaev, Vater von Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev, bei einem Interview im Nordkaukasus. (28. April 2013)
Befindet sich nach eigenen Angaben im Spital: Anzor Tsarnaev, Vater von Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev, bei einem Interview im Nordkaukasus. (28. April 2013)
Reuters
Soll laut seinem Bruder der Drahtzieher des Attentats gewesen sein: Tamerlan (links), der leidenschaftlicher Boxer war. (Mai 2009)
Soll laut seinem Bruder der Drahtzieher des Attentats gewesen sein: Tamerlan (links), der leidenschaftlicher Boxer war. (Mai 2009)
Keystone
Bastelten die Bomben nach einer Anleitung aus dem Internet: Tamerlan (rechts) und Dzhokhar beim Boston Marathon, kurz bevor sie den Anschlag verübten. (15. April 2013)
Bastelten die Bomben nach einer Anleitung aus dem Internet: Tamerlan (rechts) und Dzhokhar beim Boston Marathon, kurz bevor sie den Anschlag verübten. (15. April 2013)
Keystone
Galt als unauffällig: Dzhokhar Tsarnaev bei der Abschlussfeier der Cambridge Rindge and Latin High School.
Galt als unauffällig: Dzhokhar Tsarnaev bei der Abschlussfeier der Cambridge Rindge and Latin High School.
Keystone
Er wurde von der Polizei eine Woche nach den Anschlägen gefasst: Das Bild stammt von seinem Profil einer russischen Social-Media-Website.
Er wurde von der Polizei eine Woche nach den Anschlägen gefasst: Das Bild stammt von seinem Profil einer russischen Social-Media-Website.
Keystone
Es ist vorbei: Dzhokhar Tsarnaev versteckte sich in einem Boot vor der Polizei. (19. April 2013)
Es ist vorbei: Dzhokhar Tsarnaev versteckte sich in einem Boot vor der Polizei. (19. April 2013)
CBS
1 / 10

Die brennende Frage nach dem Anschlag auf den Boston Marathon stellte US-Präsident Barack Obama gestern nach der Verhaftung von Dzhokhar Tsarnaev: «Weshalb haben diese jungen Männer, die als Teil unserer Gesellschaft aufgewachsen sind und hier studiert haben, solche Gewalt angewendet?»

Auch die US-Medien gehen dieser Frage nach. Die Ursachenforschung beginnt bei der tschetschenischen Herkunft der Brüder Tsarnaev. Für deren Generation sei Tschetschenien immer ein Ort von «Gewalt, Entführungen, Witwen, Waisen und Vergewaltigung» gewesen, schreibt ein Tschetschenien-Kenner in der «New York Times». Wie viele ihrer Landsleute seien auch die Tsarnaevs Flüchtlinge gewesen. Sie hatten nie in Tschetschenien selber gewohnt und deshalb die Tschetschenienkriege der 1990er und 2000er-Jahre nicht direkt miterlebt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen