Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Es war sein Plan, im Auto-Iglu zu überwintern

Das Auto von Peter Skyllberg stand auf einem abgelegenen Waldweg mit grossen Schneemassen in Umeå.
Rund zwei Monate verbrachte der 44-jährige Schwede in diesem Fahrzeug, in dem es übel stank.
Im Auto, wo der Sonderling überwintern wollte, herrschte Unordnung. Auf den Sitzen lagen Nastücher, extragrosse Windeln, Toilettenpapier und ein Skianzug.
1 / 5

«Das ist durchaus nicht ungewöhnlich»

Guter Schlafsack, gute Kleidung – und der Iglu-Effekt

Persönliche und finanzielle Probleme