Zum Hauptinhalt springen

«Es wird immer unwahrscheinlicher, dass Menschen gerettet werden»

Die Folgen des Erdbebens: Ein Bagger reisst eine vom Erdbeben beschädigte Kirche in Christchurch nieder.
Alles weg: Ein japanisches Rettungsteam während einer Gedenkminute in Christchurch. (6. März 2011)
Enorme Schäden: In Christchurch wurden Hunderte Gebäude komplett zerstört.
1 / 28

Heftigstes Beben seit 80 Jahren

SDA/ AFP/pbe