Sechs Verletzte bei Explosion im Grand Hotel Zermatterhof

In der Küche des Zermatter Luxushotels hat es eine Gasexplosion gegeben. Der Saisonstart musste verschoben werden.

Zur Explosion ist es im Grand Hotel Zermatterhof gekommen. Bild: Flickr

Zur Explosion ist es im Grand Hotel Zermatterhof gekommen. Bild: Flickr

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einer Gasexplosion in Zermatt sind am Freitag sechs Menschen verletzt worden. Bei den Betroffenen handelt es sich um Angestellte des Grand Hotels Zermatterhof, in dem sich der Unfall ereignet hat.

Wie schwer diese, darunter fünf Mitarbeiter der Hotelküche, verletzt sind, konnte Fernando Clemenz von der Matterhorn Group auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA, nicht sagen. Die Verletzten wurden in die Spitäler von Sitten und Visp transportiert sowie von örtlichen Ärzten behandelt. In Lebensgefahr ist nach Polizeiangaben niemand von ihnen.

Geschlossen wegen Zwischensaisons

Gäste befanden sich zum Zeitpunkt der Explosion nicht im Hotel. Der Betrieb ist aufgrund der Zwischensaison geschlossen. Das Feuer konnte von der Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Etwa 40 Feuerwehrleute, zwei Rettungshelikopter und zwei Ambulanzwagen standen vor Ort im Einsatz. Für die Bevölkerung bestand nach Angaben der Kantonspolizei Wallis keine Gefahr.

Warum es zur Explosion in der Hotelküche kam, war zunächst unklar. Die Behörden leiteten eine Untersuchung ein. Der Sachschaden scheine nicht allzu gross zu sein, sagte Clemenz von Matterhorn Group. Das Hotel, das am Samstag wieder hätte öffnen sollen, bleibt bis mindestens Montag geschlossen.

(oli/sda)

Erstellt: 30.11.2018, 15:22 Uhr

Artikel zum Thema

Zermatt eröffnet Rekord-Seilbahn

Der Walliser Ort weihte die weltweit höchstgelegene Dreiseilumlaufbahn ein. Die Bauzeit für diese gigantische Konstruktion betrug zwei Jahre. Mehr...

100 Menschen nach Gasexplosion evakuiert

In Harold Hill, im nordosten von London, kam es am Sonntagnachmittag zu einem grösseren Polizeieinsatz. Verletzt wurde niemand. Mehr...

Tödliche Gasexplosion in Ghana

Video Bei zwei Explosionen an einer Tankstelle in Accra sind mindestens sieben Menschen getötet und 132 weitere verletzt worden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Einmal flachlegen, bitte

Mamablog «Spiel mir das Lied vom Trotz»

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...