Extinction Rebellion blockiert zentrale Strasse in Lausanne

Rund 500 Aktivisten der Klimabewegung haben am Samstagmorgen in Lausanne demonstriert.

Klimaaktivisten blockierten am Samstagmorgen eine zentrale Strase in Lausanne. Bild: Cyril Zingaro (Keystone)

Klimaaktivisten blockierten am Samstagmorgen eine zentrale Strase in Lausanne. Bild: Cyril Zingaro (Keystone)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund 500 Aktivisten der Klimabewegung Extinction Rebellion haben am Samstagmorgen eine zentrale Strasse in Lausanne blockiert. Sie forderten die Politik dazu auf, sofort Massnahmen gegen die Klimakrise zu ergreifen. Die Polizei nahm 90 Personen fest.

Einige Aktivistinnen und Aktivisten legten sich mitten auf die Strasse, andere verschränkten ihre Arme für eine Blockade. Die Polizei beobachtete das Geschehen vorerst. Das zeigte ein Augenschein der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vor Ort. Geplant war ursprünglich, den Platz St-François im Zentrum von Lausanne zu besetzen. Aufgrund der grossen Polizeipräsenz entschied sich die Bewegung jedoch kurzerhand für den Plan B: ein Protest auf der «rue Centrale» rund 100 Meter davon entfernt.

Auf der Strasse wurden Weihnachtslieder gesungen, musiziert und Parolen geschrien. Extinction Rebellion erhielt am Samstag zudem Unterstützung von rund 60 Fachkräften aus dem Bereich Gesundheit. «Wir sorgen uns um die Gesundheit unserer Patienten und der Bevölkerung hier und im Ausland», stand auf einem Plakat. Der Klimawandel sei die schwerste Gesundheitskrise der Geschichte mit seinen Folgen der globalen Erwärmung und dem Wassermangel in vielen Ländern, so ein Aktivist.

Die Bewegung Extinction Rebellion will mit Aktionen des zivilen Ungehorsams den Druck auf die Regierungen erhöhen, damit diese mehr gegen den Klimawandel tun. Die Bewegung fordert unter anderem, dass die nationalen Regierungen sofort den Klimanotstand ausrufen. (sep/sda)

Erstellt: 14.12.2019, 18:01 Uhr

Artikel zum Thema

Klima-Aktivisten blockierten Genfer Privatjet-Terminal

Rund 100 Personen der Bewegung Extinction Rebellion haben am Flughafen in der Romandie friedlich protestiert. Mehr...

Über 100 Extinction-Rebellion-Aktivisten verurteilt

Die Proteste und Verkehrsblockaden der Umweltbewegung in Lausanne bleiben nicht ungesühnt. Die Waadtländer Staatsanwaltschaft verschickt über Hundert Strafbefehle. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home Neue Farben am Matterhorn

Geldblog Werbeversprechen sind nie garantiert

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...