Feuer zerstört Dachwohnung in Bern

Kurz nach 21 Uhr lösten Anwohner an der Berner Kasernenstrasse Alarm aus. Eine Wohnung stand in Brand.

Die Schadensumme dürfte demnach mehrere zehntausend Franken betragen: Die Feuerwehr im Einsatz in der Berner Kasernenstrasse. (24. Juli 2019)

Die Schadensumme dürfte demnach mehrere zehntausend Franken betragen: Die Feuerwehr im Einsatz in der Berner Kasernenstrasse. (24. Juli 2019) Bild: Feuerwehr Bern

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Feuer in einem Wohnhaus in der Stadt Bern hat am Mittwochabend eine Dachwohnung unbewohnbar gemacht. Anwohner hatten laut Angaben der Feuerwehr Rauchwarnmelder gehört und die Löschkräfte alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Die Einsatzkräfte rückten kurz nach 21 Uhr zu dem Brand an der Kasernenstrasse aus, wie die Feuerwehr der Stadt Bern in der Nacht auf Donnerstag mitteilte. Über ein Fenster verschafften sich die Feuerwehrleute Zugang zur Wohnung. Sie konnten die Flammen rasch löschen.

Aufgrund starker Russablagerungen sei die Dachwohnung nicht mehr bewohnbar, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Schadensumme dürfte demnach mehrere zehntausend Franken betragen. Die Brandursache ist unklar. Sie wird von der Polizei abgeklärt. (chk/sda)

Erstellt: 25.07.2019, 01:51 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home 10 Tipps für gelungene Einladungen

Geldblog Waadtländer KB überzeugt als Bank und als Investition

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...