Zum Hauptinhalt springen

First Lady «traurig» über Abgang des Chef-Konditors

Nach sieben Jahren verlässt der Patissier das Weisse Haus in Washington. Er war für die Desserts der Familie Obama zuständig. Michelle Obama hatte einen starken Einfluss auf seine Rezepte.

Verstanden sich blendend: Michelle Obama muss sich von Bill Yosses (rechts) trennen. (Archivbild)
Verstanden sich blendend: Michelle Obama muss sich von Bill Yosses (rechts) trennen. (Archivbild)
Keystone

US-Präsident Barack Obama muss sich nach einem neuen Chef-Konditor umsehen: Der bisherige Chef der Patissiers im Weissen Haus gibt seinen Posten nach sieben Jahren auf. Er gehe im Juni nach New York, wo seine Frau lebt, sagte Bill Yosses der «New York Times» vom Dienstag.

Zudem wolle er für eine Stiftung zur Förderung gesunder Ernährung arbeiten. Der 60-jährige Yosses vertraute dem Blatt an, er habe in den vergangenen Jahren auf Bitten der gesundheits- und figurbewussten Präsidentengattin Michelle Obama die Portionen der von ihm kreierten Nachtische verkleinert und statt Butter Fruchtpüree eingesetzt.

Michelle Obama zeigte sich «sehr traurig» über Yosses Abschied. Der Chef-Konditor habe nicht nur für jede Gelegenheit die leckersten Desserts gezaubert, sondern sei auch beim Anlegen des Gartens des Weissen Hauses ein wichtiger Partner gewesen, erklärte sie.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch